Der Umzug

So schön es auch ist, sich in ein frisch gemachtes Nest zu setzen, die Entscheidung für ein neues Zuhause bringt leider zunächst so einige Unannehmlichkeiten mit sich. Ganz egal, ob Sie sich eine Immobilie kaufen oder mieten; nach Fertigstellung, Abschluß der Umbau- und Renovierungsarbeiten heißt es, die Klamotten packen und den Umzug organisieren.

Für die meisten Menschen ist der Umzug ein Greuel, welches die Freude über das neue Heim doch etwas trüben kann; insbesondere dann, wenn nicht alles so abläuft, wie zunächst geplant, und Umzugsschäden zu beklagen sind.

Die Sorge vor zu hohen Umzugskosten hält viele davon ab, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Häufig wird ein Fahrzeug gemietet, im Bekannten- und Verwandtenkreis herumgefragt, wer alles mit anfassen mag, und dann in einer Hauruck-Aktion das gesamte Hab und Gut herübergeschafft. Beim Ausgleich der Fahrzeug- und Bewirtungskosten und Bewertung der entstandenen Umzugsschäden stellt sich dann die Frage, ob durch den privat organisierten Umzug tatsächlich Geld eingespart wurde.

© Chirs / pixelio.de

Susanne Wilkens

Mal ganz ehrlich …

Äußerst unangenehm für alle Beteiligten sind bei der Plackerei verursachte Schäden, für welche die privaten Haftpflichtversicherer übrigens nicht aufkommen. Wirklich schade, wenn so etwas gute Freundschaften belastet.

Deshalb sollten Sie sich gut überlegen, ob Sie den Umzug privat organisieren oder den Auftrag an einen Umzugsprofi vergeben. Berücksichtigen Sie bitte auch, dass sich das Finanzamt unter Umständen ganz erheblich an den Umzugskosten beteiligt, wenn Sie Profis beschäftigten; nähere Informationen dazu finden Sie hier.

Bei der Planung des Umzugs und der Auswahl des passenden Dienstleisters sind wir gern behilflich. Bitte sprechen Sie uns an. Nachstehend noch ein paar Buchempfehlungen zum Thema: